Toploader - Roll With the Punches -

    „Seeing Stars“ heißt das neue Album von Toploader – und blickt man ans nächtliche Firmament, um Sterne zu beobachten, ist auch der Mond meistens nicht fern. Womit wir schon bei „Dancing In The Moonlight“ wären, dem ultimativen Top-Hit der britischen Formation aus dem Jahr 2000, der zu jenen Songs gehört, bei denen die Coverversion (Toploader) bekannter und populärer ist als das vermeintliche Original (denn schon die 1972er Version von King Harvest war eine Adaption von Boffalongo). Mittlerweile steuern Toploader auf Spotify mit „Dancing In The Moonlight“ auf die 100-Millionen-Streams-Grenze zu ! Selbst in Zeiten von sich ständig steigernden Streams, Likes und Views Muskelspielchen, ein recht außergewöhnliches Ergebnis ! Aber vor allem hat es die aus Leadsänger und Keyboarder Joseph „Joe“ Washbourn, Gitarrist Dan Hipgrave und Schlagzeuger Rob Green bestehende Band darauf abgesehen, mit ihren neuen und einmal mehr typisch euphorischen Songs wieder ein Top-Thema bei alten und möglicherweise auch neuen Fans zu werden.
„Roll With The Punches“ (Nimm die Dinge, wie sie kommen), die erste Single des Albums, produziert von Andy Green (Keane, Paolo Nutini, KT Tunstall), ist eine ungemein fröhliche Popnummer, ein Sommerhit, der unweigerlich gute Laune verbreitet.
Mit „Seeing Stars“ empfehlen sich Toploader einmal mehr als Spitzenkandidat für die Top of the Pops. In ihrem Heimatland haben die Festivalbooker bereits euphorisch reagiert. Toploader sind praktisch für den gesamten Sommer ausgebucht und spielen auf über 20 renommierten Festivals. Dieser Sommer dürfte nicht nur für Moonlight-Nostalgiker ein reines Vergnügen werden.
Toploader melden sich jedenfalls zum 20-jährigen Bandjubiläum in Top-Form zurück.
   
       

 

 

 

Copyright © 2017 by PIDZ